Dein individueller Jutebeutel (optional mit mehreren Fächern)

Wir haben in den letzten Tagen die Idee gehabt unsere Jutebeutel aufzupimpen und das dann auch voller Tatendrang direkt umgesetzt. Sie sind noch viel schöner geworden als wir erst dachten und es war wirklich ganz leicht umzusetzen :)


Was du brauchst:

- 2 Jutebeutel (Rewe je 1,50€ oder Amazon noch günstiger)

- Textilmalstifte in beliebigen Farben (z.B. vom Müller)

- Drucker

- Bügeleisen

- beliebiger Stoff für Innentasche (wir haben Jeans benutzt)

- Schere

- Nähmaschine und Nähgarn

Und so geht´s:

1. Suche dir ein Motiv oder Schriftzug deiner Wahl aus (pinterest.com eignet sich super dafür) und drucke das Motiv / den Schriftzug aus. Wenn du einen Drucker hast kannst du natürlich auch Freihand vom Laptop aus abmalen.


2. Jetzt entweder das Blatt in die Tasche legen und mit den Textilstiften abpausen oder wie auf dem Bild oben das das Motiv Freihand abmalen. 


3. Anschließen muss das aufgemalte Motiv bei 40° für ca. 5-10 Minuten gebügelt werden um das Motiv zu fixieren. So kann der Beutel später auch in die Waschmaschine ohne das etwas verläuft (am Besten nicht über 40° waschen).


4. Aus dem Stoff (hier schwarzer Jeansstoff aus einer alten Hose) ein Rechteck oder Quadrat ausschneiden und die Ränder mit Stecknadeln nach innen abstecken (2. Bild).

 

5. Die Ränder mit der Nähmaschine oder per Hand nähen (3. und 4. Bild).

 

6. Als nächstes wird der Jutebeutel der bemalt wurde auf links gedreht. Auf die Innenseite der NICHT bemalten Seite legst du jetzt dein Jeansrechteck. mit der Außenseite nach oben. Platziere das Rechteck so wie du später auch deine Innentasche für Stifte oder dein Handy haben willst. Das ganze wird dann mit Stecknadeln festgesteckt (Achtung: Die Stecknadeln nicht durch die Beutelseite mit deinem Motiv stecken, nur durch den Jeansstoff und die andere Beutelseite!) und an die Beutelseite ohne Motiv genäht (oben natürlich nicht zunähen, sonst kannst du nichts mehr in die Innentasche tun). (5. Bild)

 

7. Jetzt den Beutel wieder auf rechts drehen. Im Prinzip ist der Beutel jetzt fertig, du kannst aber noch einen zweiten Beutel rannähen - dann hast du gleich 3 große Fächer und deine kleine Innentasche! -> Schritt 8, 9

 

8. Um die zwei Beutel aneinander zu nähen müssen beide Beutel auf rechts gedreht sein, also ganz normal. Jetzt legst du die Beutel so aufeinander, dass das Motiv auf dem anderen Beutel liegt, also innen. Die Beutel wieder mit Stecknadeln feststecken und vernähen. (6. Bild)

 

9. Zu guter Letzt in das mittlere Beutelfach greifen um den Beutel richtig herum zu krempeln. Jetzt ist das Motiv außen und du hast 3 Fächer plus Innentasche. Wenn dich die Henkel in der Mitte stören kannst du sie abschneiden, so haben wir es gemacht :)



by Tabea & Laura

Kommentar schreiben

Kommentare: 0